Ein Grund mehr für ein sauberes Zuhause

[Werbung] Bei uns im Blog ist es in den letzen Monaten deutlich ruhiger geworden. Grund ist keinesfalls, dass wir keine Lust mehr haben, sondern ein viel schönerer: Wir haben Nachwuchs bekommen! Somit sind wir jetzt zu fünft.

 
Verena-Hohmann-Fotografie (118 von 136).jpg
 
 

„Wie klappt das denn mit den Hunden?“

Die bei uns wohl am häufigsten gestellte Frage zum Thema Baby ist „Wie klappt das denn mit den Hunden?“. Das ist total interessant, weil wir selbst uns mit dieser Frage im Vorfeld eigentlich gar nicht auseinandergesetzt haben. Wir waren uns einfach sicher, dass es da keine Probleme geben wird und hatten eine positive Vorfreude darauf, den Nachwuchs zusammen mit den Hunden aufwachsen zu sehen. Einen tatsächlichen Plan hatten und haben wir aber nicht. Und auch die Zusammenführung war eher „freestyle“ bzw. spontan, ohne groß drüber nachzudenken.

Trotzdem gibt’s natürlich einiges zu beachten und zu organisieren im Alltag mit Kind und Hund. Wir vertrauen Finja und Summer und trotzdem sind und bleiben es Tiere, denen man nicht einfach den neuen Sachverhalt erklären kann. Daher würden wir sie zum Beispiel auch nie ohne Aufsicht allein mit dem Kleinen lassen. Auch in Sachen Reinheit gibt es, gerade beim ganz frischen Säugling ein paar Dinge zu beachten und bedenken.

 

Kind & Hund – das Thema Hygiene

Daher haben wir uns mit dem Thema Hygiene auch etwas intensiver beschäftigt. Wir sind definitiv nicht überpenibel. Und so sehr wir uns auch anstrengen, unser Zuhause wird vermutlich niemals frei von Hundehaaren sein. „Auf meinem Teller ist ein Hundehaar.“ „Wie, nur eins?“ – könnte ein typischer Dialog bei uns sein. Tja, so ist das eben mit zwei Labbis. Mann kann ihnen ja schlecht verbieten sich zu bewegen :)

Da der primäre Lebensraum von Babys und Kindern aber nunmal der Boden ist, gilt es hier schon einiges zu beachten. Das Aufwachsen mit Hunden bzw. Tieren im Allgemeinen soll sich laut vielen Quellen positiv auf das Immunsystem und z.B. auch auf die Anfälligkeit gegenüber Allergien auswirken. Dennoch gibt es natürlich auch „Gefahren“ denn die Hunde bewegen sich auf ihren Pfoten durch die Welt und die kann man eben nicht vor der Tür ausziehen. Es ist uns daher wichtig, den Boden möglichst sauber zu halten. Klar, am Anfang wird das Baby meist getragen, liegt in der Wiege oder einem Nestchen. Jetzt, mit ein paar Monaten liegt der Kleine aber gerne und viel auf einer Decke auf dem Boden. Eine gute Bodenreinigung ist hier wichtig, da sonst die Decke schnell voller Haare ist. Gerade bei Wendedecken, die von beiden Seiten benutzt werden können, erspart man sich so ein „paniertes“ Kind. Denn nasse Patschehändchen ziehen Haare an wie ein Magnet!

Nachdem wir uns vor einigen Jahren einen relativ teuren Sauger geholt hatten, der aber nicht wirklich lange gehalten hat, hatten wir uns zuletzt für ein einfaches Basismodell vom Discounter entschieden. Im Nachhinein betrachtet, waren beide für die bei uns gestellten Reinigungsaufgaben nicht ausgelegt. Somit war uns klar: Mit dem Kind muss ein neuer Staubsauger her.

 

Ein neuer Staubsauger muss her

Bei unserem Neuzugang (nicht dem Kind, sondern natürlich dem Staubsauger) handelt es sich um den AQUA+ Pet & Family von der Firma THOMAS. Dieser bringt uns bei unseren Bestrebungen nach einer gesunden Hygiene auf jeden Fall Lichtjahre nach vorne. Das Gerät wurde, wie der Name schon andeutet, speziell für Tierbesitzer entwickelt. Und das merkt man ehrlich gesagt, denn das Konzept und auch das Zubehör sind perfekt auf die Aufgaben ausgerichtet, die als Tierhalter so anfallen.

Der Staubsauger hat eine Leistung von starken 1600 Watt. Er besitzt 3 Stufen, eine davon ist „Eco“ für einen besonders sparsamen Betrieb. Insgesamt bietet der Sauger in allen drei Stufen eine hohe Saugkraft. Das Laufgeräusch ist in allen drei Stufen erträglich. Überhaupt nicht schrill oder ähnliches.

Der Staubsauger ist nicht klein. Wenn man ihn auspackt ist man im ersten Moment schon beeindruckt. Trotz seiner massiven Optik folgt der Staubsauger sehr leichtgängig und ohne größere Kraftaufwendung. Und zwar in einem Radius von bis zu 11 Meter um die Steckdose des Vertrauens.

 

Der Clou – Wasserfilter statt Beutel

Wasserfilter

Was für uns unter vielen tollen Funktionen das besondere Highlight ist, ist das mitgelieferte AQUA+ Filtersystem. Die Idee klingt so naheliegend ist technisch aber vermutlich eine echte Finesse und haben wir vorher noch nirgendwo gesehen. In den Behälter kommt nämlich 1,8 Liter ganz normales Leitungswasser. Dieses dient dann beim Saugen als Filter. Jeglicher Dreck und somit auch feinste Partikel wie Hundehaare, Hautschuppen, Staub und Milben landen im Wasser und werden dort gebunden. Das Ergebnis riecht man oder besser gesagt, man riecht es eben nicht, wenn man saugt. Die meisten werden diese typische Staubsaugluft kennen. Teilweise ziemlich eklig. Mit dem Wasserfilter gibt es das nicht. Im Gegenteil, man hat das Gefühl die Luft wird gereinigt und ich würde ohne Bedenken die am Staubsauger ausströmende Luft einatmen, so frisch riecht sie. Dafür sorgen neben dem Wasser ein waschbarer HEPA 13 Filter und ein MICRO-Abluftfilter.

Extrem clever ist, dass der Staubsauger jederzeit mit einem klassischen Beutel betrieben werden kann. Das Handling mit der AQUA+ Filtersystem ist nicht schwer, aber es kostet doch etwas Zeit, bis man in Übung ist.

Wichtig: Man muss den Behälter danach unbedingt reinigen. So steht’s auch in der Anleitung. Wir haben uns einmal gedacht „ach, bis morgen wird mit dem Wasser nichts groß passieren.“ Dann haben wir es aber am nächsten Tag doch nicht geschafft zu saugen und was uns dann nach ein am nächsten Tag erwartete, war nicht feierlich. Der dringende Hinweis zur umgehenden Reinigung in der Anleitung ist also keineswegs übertrieben. Gleichzeitig dachten wir uns: Wenn es nach zwei Tagen so riecht, dann will man nicht wissen, was der Sauger da so alles vom Boden und aus der Luft fischt.

ezgif.com-resize(2).gif
 
 
 
 

3 in 1: Trockensaugen, Nasssaugen, Waschsaugen

Wie schon gesagt, das Gerät ist nicht klein. In einem anderen Blogbeitrag über den Staubsauger wurde dieser von der Familie „das Monster“ getauft. Da mussten wir sehr lachen, als wir das lasen. Er ist aber keinesfalls ein Frankenstein, sondern sieht für uns total modern und hochwertig aus. Wenn überhaupt also ein kleiner Roboter. Und die Größe hat eben auch einen Grund, deckt der Staubsauger doch drei Funktionen ab:

  1. Normales Trockensaugen (mit AQUA+ Filtersystem oder Staubsaugerbeutel)

  2. Nasssaugen, also das Aufnehmen von Flüssigkeiten (nein, das Planschbecken kann man damit nicht entleeren, aber der versehentlich umgestoßene Trinknapf lässt sich damit wunderbar egalisieren.

  3. Waschsaugen: Hier wird mit einer am Sauger angebrachten Düse eine Reinigungsflüssigkeit auf den Boden gesprüht. Die dann im Nachgang vom Sauger mitsamt dem Dreck aufgenommen wird.

Durch das beigefügte Zubehör ergeben sich verschiedene Reinigungsszenarien. Eine spezielle Polsterdüse hilft z.B. bei einem von Hundehaar befallenen Sofa oder der Reinigung des Autos. Die Turbodüse nimmt mit ihrer rotierenden Bürste auch kleinste Hundehaare aus Teppichen und von Böden auf.

 
 
 

Befreit Polster und Teppiche von Flecken

Was ebenfalls für alle Tier- und Kinderbesitzer interessant sein dürfte ist, dass die Waschfunktion auch auf Polstern und Teppichen funktioniert. Mit einer im Lieferumfang enthaltenen Düse kann man so sehr gut Flecken aus Polstern und Teppichen entfernen. Einfach Reiniger aufsprühen und absaugen. Fertig!

Wir haben diese Funktion mit unseren Hundekörbchen getestet. Diese müffeln schon ganz ordentlich und haben auch den ein oder anderen Fleck. Das funktioniert wirklich gut und das Ergebnis ist mit klassischem Absaugen nicht zu vergleichen, da die Oberfläche viel tiefgreifender gereinigt wird. Selbiges gilt auch für die Reinigung des Autos, wo sich trotz regelmäßiger Pflege schnell Schmutz oder Gerüche festsetzen. Mit dem AQUA+ Pet & Family hat man hier einen professionellen Haushaltshelfer für eine echte Innenreinigung im Haus.

 

Unser Fazit: Überzeugend und beruhigend

Wir sind mit dem Staubsauger super zufrieden und haben für das Zusammenleben von Hund und Baby ein sehr gutes Gefühl, was die Hygiene betrifft. Wir haben in der Nutzung keine Kritikpunkte entdecken können. Ja, der Sauger ist groß und im Vergleich zu einfachen Staubsaugern schwer – kann dafür aber eben auch einiges mehr und ersetzt so gesehen mehrere Geräte. Wenn er einmal rollt, dann rollt er geschmeidig und leise. Aber wer wie wir über mehrere Etagen verteilt wohnt, sollte sich zumindest auf die neue Gewichtsklasse einstellen. Die Zusatzfunktionen und das Zubehör sind genau auf unsere Anforderungen abgestimmt, wir vermissen nichts. Und das Beste ist wirklich: Nie wieder muffige Staubsaugerluft!

 

Mit unserem Rabattcode 30 Euro sparen

Wer Interesse an einem THOMAS AQUA+ Pet & Family hat, der kann mit unserem Rabattcode BL3019 30 Euro sparen.