„Noch eine Leine?“ Ein Leben mit Leinentick.

Mein Pfotentick äußert sich neben der Liebe zu Hunden ganz besonders in der Vorliebe Leinen zu kaufen. Ja, ich gebe zu, dass man von einem Leinentick reden kann. Aber vielleicht ist es auch nur so, weil ich "die" richtige Leine noch nicht gefunden habe? Wer bei uns das Haus betritt, denkt es leben mindestens 15 Hunde hier und gleich stürmt ein ganzes Rudel einem entgegen. Wer dann erfährt, dass wir „nur“ zwei Hunde haben, erkennt schnell unseren Pfoten- bzw. meinen Leinentick.

 Unsere Leinengarderobe

Unsere Leinengarderobe

Ich war froh als ich auf Instagram und Snapchat noch mehr Menschen mit Leinentick gefunden habe und ich damit nicht alleine bin. Unsere Hundegarderobe haben wir damals selbst gebaut. Ein einfaches Brett aus dem Baumarkt und die Ikea Hundehintern-Haken – fertig! Ein Auszug aus unserem Leinenequipment: Retrieverleinen in kurz und lang, Moxonleinen fürs Dummytraining, Lederhalsbänder und -leinen, Sets aus Stoff, selbstgenäht und so weiter… Und ja, da hängt auch eine Flexileine – die wurde während der Läufigkeiten genutzt. Aber eine Art fehlte mir bis vor einiger Zeit. Eine schicke Leine aus Tau. Ich habe schon öfters welche auf Instagram gesehen, aber irgendwie überzeugten mich diese nie. Vor einiger Zeit bin ich dann auf den Account von TauStil gestoßen und endlich hatte meine Suche ein Ende.


Das Ende des Leinenticks?

Auf den ersten Blick sah man die perfekte Verarbeitung und die Farben gefielen mir auch. Also schnell eine kurze Mail an TauStil geschickt. Die Gründerin Tanja meldete sich bei mir und wie sich herausstellte, wohnt sie nicht weit von uns, nämlich in der Nachbarstadt Düsseldorf. Also wurde kurzerhand ein Treffen ausgemacht. Es ist viel schöner, wenn man weiß wer hinter einem Unternehmen steckt und man die Menschen und Hunde kennenlernen kann. Tanja kam mit ihrem Sheltie Clooney vorbei und wir haben ein paar Fotos von dem hübschen Rüden gemacht. Natürlich auch eins mit unseren Mädels zusammen.

Grinsebacke Clooney

Clooney trägt oliv.orange

Finja, Summer und Clooney

Finja trägt auf dem Bild eine Retrieverleine in oliv.gold* und Summer ein Halsband in weinrot.schwarz*. Als ich unsere neuen Leinen in der Hand hielt, stand für mich fest: die TauStile nimmst Du auch nur für besondere Anlässe bzw. nicht für unsere Waldrunden, die immer dreckig enden. Als Daniel mit Summer eines Abends nach Hause kam und das neue Halsband super verdreckt war, war meine Laune nicht besonders gut »Das neue Halsband, das haben wir doch erst seit zwei Tagen! Wie sieht das denn aus? Warum hast du es ihr nicht ausgezogen? …« Aber das war wohl der beste Test, wir haben es unter warmen Wasser abgebürstet und es sah aus wie neu. Da stand für mich fest, dass es nicht bei „Ausgeh-Sets“ bleibt und die zwei die TauStile immer tragen können. Und wenn es ganz hart auf hart kommt, können die Halsbänder und Leinen sogar in die Waschmaschine.

Die Sachen sind so süß und liebevoll eingepackt!

Einfach verstellbare Führleine in weinrot.schwarz mit Messing

Dünne Retrieverleine in oliv.gold mit Messingring

Die Halsbänder und Leinen werden von Tanja in Handarbeit gefertigt und alle Materialien stammen aus dem Segelbereich. Daher sind sie super robust und durch die Beschläge in Edelstahl oder Messing rosten sie nicht. Und das ist wirklich vorteilhaft wenn man entweder am Meer lebt oder eben zwei Labbis hat die immer ins Wasser gehen ;) Außerdem werden die Halsbänder und Leinen individuell angefertigt und man kann seine ganz eigene Kombination aus so vielen tollen Farben auswählen.

Summer mit ihrem neuen Halsband

Retrieverleine = Halsband und Leine in Einem

Seitdem wir für Finja und Summer die oben gezeigten Leinen haben, haben wir kaum noch unsere anderen Leinen genutzt. Daniel freute sich schon, ein Ende meines Leinenticks zu sehen. Aber eins hat er nicht bedacht: Nun bin ich absolut TauStil-süchtig und es gibt sooo viele tolle Kombinationen! Es war also abzusehen, dass noch mehr Sets einziehen werden. Im Gegenzug habe ich die Leinengarderobe aussortiert und werde die Sachen spenden. Vor unserem Frankreich-Urlaub habe ich mich dann dazu entschieden, für jeden noch ein Halsband mit Leine zu bestellen. Für Finja gab es natur.pink und für Summer natur.mint.  

Auch die Natur-Taue liegen wunderbar in der Hand und sind super schön. Natürlich raut sich dieses Material ein klein wenig auf, aber genau das gefällt uns. Es ist eben ein Natur-Tau. Die zwei hatten ihre neuen Halsbänder den ganzen Urlaub an und sie passten auch einfach super an die raue Küste der Bretagne und Normandie »über unseren Urlaub werden wir sicher noch separat berichten«. Und nach den Spaziergängen wurden sie einfach unter klarem Wasser abgespült und das war es. Wir sind auf jeden Fall begeistert und können Euch TauStil nur empfehlen! Aber Achtung: Suchtgefahr!