#16 - Dryup Cape von Actionfactory

[Werbung] Wenn es draußen regnet oder Dein Hund gerne schwimmen geht, kennst Du sicher das Problem, dass der Hund, je nach Fell, nur sehr langsam trocknet. Gerade wenn es dazu noch kalt ist, ist es wichtig, dass der Hund schnell trocknet.

Das kann verschiedene Gründe haben. Zum Beispiel weil der Hund im kalten Wasser gearbeitet hat. Hier besteht die Gefahr einer Wasserrute. Gerade Finja ist dafür anfällig, daher gucken wir immer, dass sie danach schnell wieder trocken wird.

Aber auch bei langen Regensparziergängen mit Schlammbad, nach denen Du mit deinem Hund nach Hause gehst oder mit dem Auto weiter willst, sollte der Hund danach getrocknet werden, denn wer möchte schon einen triefend nassen Hund im Haus oder Auto?

Für diese Fälle gibt es das dryup cape von actionfactory. Es ist flauschig weich, sehr saugstark und lässt sich vor allem super fixieren. Die Hunde können sich dennoch ganz normal und frei bewegen. Wer schonmal versucht hat ein normales Handtuch um den Hund zu wickeln, der weiß, dass das a) nicht sehr lange hält und b) der Hund sich dann im Grunde nicht mehr bewegen kann. Natürlich könnte man den Hund vorher komplett abtrocknen, aber wer hat schon so viel Zeit und vor allem, welcher Hund lässt das so lange über sich ergehen, bis er wirklich trocken ist.

Die dryup capes sind da wirklich super praktisch und die Hunde trocken schnell ab. Wenn ihr Lust habt, schaut Euch mal die Bilder von unserem Ausflug ans Wasser an. Das war ein typischer Einsatz für die dryup capes. Erinnern Euch die Beiden auch an einen Ninja und einen Jedi-Ritter? :)