Kicher-Kokos-Kracher selbstgemacht

 Achtung! Rohe Kichererbsen sind (auch für uns Menschen!) aufgrund des Phasins giftig. Sie verklumpen die roten Blutkörperchen im Körper. 

Achtung! Rohe Kichererbsen sind (auch für uns Menschen!) aufgrund des Phasins giftig. Sie verklumpen die roten Blutkörperchen im Körper. 

Schnelles Rezept für kleine Hundeleckerlis

[Enthält Werbung]

Nach den knusprigen Hähnchenstreifen haben wir wieder ein Rezept von Herrchenkocht getestet. Da es bei uns immer schnell gehen und kein großer Aufwand sein soll, haben wir uns für das Crunchy Kichererbsen Rezept entschieden. Man benötigt dafür nur:

  • Kichererbsen
  • Kokosöl
  • optional: Thymian

Wir haben eine Dose Kichererbsen genommen, da man diese nicht mehr 24h einweichen muss, sondern direkt verarbeiten kann.

Schritt für Schritt

  1.  Ofen auf 130° Grad vorheizen.
  2. Kichererbsen in einem Sieb abspülen und abtropfen lassen.
  3. Anschließend die Kichererbsen einfach mit einem Esslöffel Kokosöl vermengen (an dieser Stelle könnt ihr auch etwas Thymian hinzufügen wenn ihr möchtet) und
  4. auf einem mit Backpapier ausgelegtem Backblech verteilen.
  5. Ab in den Ofen für ca. 1 Stunde.
  6. Abkühlen und genießen.
 Schritt 3: Kokosöl und Kichererbsen vermischen

Schritt 3: Kokosöl und Kichererbsen vermischen

 Schritt 4: Kichererbsen auf dem Backblech verteilen

Schritt 4: Kichererbsen auf dem Backblech verteilen

 Schritt 5: Backblech in den Ofen für ca. 1 Stunde

Schritt 5: Backblech in den Ofen für ca. 1 Stunde

Eine Stunde ist eine lange Zeit für einen Labbi...

Finja hat die Kichererbsen nicht aus den Augen gelassen und sich nur Sicherheit mal lieber vor den Backofen gelegt...

... Fertig sind die Kicher-Kokos-Kracher

Nach ca. einer Stunde sind die kleinen Lercklis fertig ausgebacken. Schaut lieber schon vorher mal in den Ofen, da es je nach Hersteller und Typ sein kann, dass vielleicht auch 45 Minuten reichen. Damit die Kracher super crunchy werden, könnt ihr die letzten 10 Minuten den Backofen auch einen Spalt offen lassen, damit die Feuchtigkeit entweichen kann.

Fazit

Wer hätte das gedacht - aber Finja und Summer mögen die kleinen Kicher-Kokos-Kracher total. Aber es sind wirklich kleine Leckerchen, die unserer Meinung nach auch eher für kleine Hunde geeignet sind. Aber sie sind super schnell fertig, nicht aufwendig und man kann sie gut in die Jakcentasche stecken, da sie schön trocken sind und keine Rückstände bleiben.

_6003246.jpg

Kicher-Kokos-Kracher

Yammi


Hinweis

Wie bereits geschrieben sind rohe Hülsenfrüchte giftig für Hund (und Mensch). Rohe Kichererbsen müssen nach Anleitung lange Zeit eingeweicht und richtig verarbeitet werden, wenn man nicht auf eine Konservendose zurückgreift. Wir übernehmen keinerlei Haftung, für die Verträglichkeit oder richtige Portionierung.